Nach oben

Keine Spam, nur das Beste aus der Welt von Flos und Design, Sie haben unser Versprechen.

Nach Designern filtern
Alle,
Nach Familien filtern
Alle,

2000

Von Jahrtausend zu Jahrtausend

Unter der Leitung von Piero Gandini konzentrierte sich Flos auf die Harmonie zwischen symbolischen Formen, handwerklichem Geschick und Massenproduktionstechnologie. Der entscheidende Schritt zur Veränderung kam mit der Erkenntnis, dass zeitgenössische Objekte eine Ausdrucksform mit ebenso vielen stilistischen Interpretationen sein können, wie es Sprachen auf der Welt gibt.

Und so appellierte Piero Gandini an die vielversprechenden Talente des internationalen Designs: vom „futuristischen“ Stil des Australiers Marc Newson (mit seiner Leuchte Helice von 1993) über den englischen Propheten des minimalistischen Designs Jasper Morrison bis hin zu Konstantin Grcic, dem komplexesten und vielseitigsten deutschen Designer.

Auch dem Kommunikationsteam schlossen sich internationale Talente an: der Werbe-Superstar Bruno Le Moult sowie der berühmte Fotograf Jean Baptiste Mondino, welcher ungewöhnliche und fesselnde Bilder von alten wie auch neuen Produkten schuf. Als Flos nach dem Tod des großen Gründers Sergio Gandini das neue Jahrtausend betrat, hatte das Unternehmen sich bereits als ein Industriezweig etabliert, der für die Herausforderungen der Globalisierung gut gerüstet war.

 

by Stefano Casciani

philosophy-piero-gandini-and-designers-flos
flos_philosophy_2000_Achille_Castiglioni_Piero_Gandini_03
Achille Castiglioni und Piero Gandini, 2001
flos_philosophy_2000_sketch_May_Day_Grcic_Konstantin_02
Konstantin Grcic, eine Handskizze für die May Day Leuchte, 2000
flos_philosophy_2000_Jean_Baptiste_Mondino_Philippe_Starck_05
Jean Baptiste Mondino mit Philippe Starck
flos_philosophy_2000_Bruno_LeMoult_sketch_06
Bruno Le Moult Skizze für Flos-Geschäftsfassade
flos_philosophy_2000_Milano_Monforte_window_Bruno_LeMoult_06
Milano Monforte Fenster von Bruno Le Moult